Sommerfigur – 8 Tipps für jeden Tag

Wohlfühlen in der eigenen Haut ist sicher nicht an einer Zahl auf der Waage oder Konfektionsgröße messbar. Es hängt vom inneren Selbst ab und welche Maßstäbe für Schönheit man sich selbst vorgibt. Ich persönlich halte rein gar nichts vom Kalorienzählen. Folgende 8 Tipps sind für mich der Schlüssel zu Wohlbefinden.

1. Frühstücken

Es ist bekannt, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Das kommt nicht von irgendwo. Beim Frühstück sollte man auf genügend Ballaststoffe achten. Zum Beispiel von Haferflocken. Sie brauchen lange zum verdauen und man ist bist Mittags satt.

2. Mehr Proteine

Die Jungs in der Muckibude schreien es schon lange von den Geräten – vom Salat schrumpft der Bizeps 🙂 Ganz so ist es nicht aber Proteine sind wichtig für den Muskelaufbau und und brauchen zum Verdauen länger und kurbeln den Stoffwechsel an.

Es muss aber nicht immer Fleisch sein – Bohnen sind auch eine tolle Proteinquelle!

3. Gut Schlafen

Hier werden deine Muskeln tatsächlich aufgebaut – in der Regeneration. Guter Schlaf ist wichtig – mindestens 6-8 Stunden pro Tag sollten drin sein.

4. Bunte Mahlzeiten

Obst und Gemüse haben wenige Kalorien und liefern viele Nährstoffe und Vitamine zugleich. Obst sollte zwar aufgrund des Fruchtzuckers in Maßen genossen werden. Gedünstetes Gemüse geht aber immer!

5. Ballaststoffe & gesunde Fette

Ballaststoffreiches Essen hat wenige Kalorien und sättigt! Vor allem Brokkoli, Vollkorn, Trockenfrüchte und Erbsen!

Fette klingen für viele weniger verlockend aber gesunde Fette sind essentiell für deinen Körper. Hier sollte man auf Omega 3 Fettquellen achten.

Quellen: Fisch (Lachs, Forelle), Nüsse, Olivenöl, vegan: Seetang!

6. Im Voraus planen

Wer seine Mahlzeiten im Voraus plant und sich auch daran hält, hat schon gewonnen! Ich meine hier keinen Ernährungsplan für 1000 kcal pro Tag. Sondern gesunde Mahlzeiten mit Gemüse, Proteinen und Ballaststoffen zu planen.

KEIN KALORIENZÄHLEN!!

7. Flüssigkeitshaushalt regulieren

Durst wird oft mit Hunger verwechselt – als Richtwert kann man sagen 0,25l pro 15 Minuten 🙂

8. Trainieren

Muskeln verbrennen bis zu viermal mehr Kalorien als Fett! Mehr Muskeln bedeutet also auch einen höheren Energiebedarf! Krafttraining bringt deinen Körper in Form und hält/macht ihn Straff und erhöht deinen Stoffwechsel!

Also ran an die Geräte!

 

Diese Tipps dienen lediglich als Richtwerte. Im Grunde soll sich jeder in seiner Haut wohlfühlen – wie auch immer hier die Ernährung/Lebensstil aussehen mag!

Schönen Start ins Wochenende! Ich mach mich jetzt auf den Weg zum Donaukanaltreiben in Wien!!!

Du magst vielleicht auch

13 Kommentare

  1. Hallo,
    die Mahlzeiten im Voraus zu planen ist wirklich sehr wichtig, wie ich finde. Hierdurch bekommt die gesamte Ernährung viel mehr „Struktur“ und man ernährt sich gesünder. Ist zumindest meine Erfahrung 🙂

    Liebe Grüße,
    Lisa

  2. Da sind aber tolle Tipps von dir dabei :-). Ich habe jetzt neue Vorsätze: mehr schlafen, mehr trinken, mehr bewegen …und weniger und bunter essen! Danke dir <3!

    lg
    Verena

  3. Jep, deinen Tipps kann ich voll und ganz zustimmen. Nur das Krafttraining mag bei mir motivationstechnisch noch nicht gsnz so gelingen. Ich mag Yoga und Schwimmen.

  4. Deine Tipps beinhalten glaub ich alles, was es braucht. (-; Für mich gilt immer gleichzeitig zu mehr Protein und gesunden Fetten, weniger Kohlenhydrate, dann klappt die gute Figur fast von selbst. Danke für die tolle Zusammenfassung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.